Superinfektionen

Nachweis fakultativer, aerober Infektionserreger

 

Darunter sind die Erreger zu verstehen, die in der Mundhöhle passager vorkommen, d.h. nur vorübergehend auftreten, und unter bestimmten Umständen eine Infektion auslösen bzw. unterhalten können. Zu diesen Erregern gehören Pseudomonaden/Nonfermenter, Enterobacteriaceae, wie z.B. E. coli oder Klebsiella spp., oder auch Sprosspilze, wie z.B. Candida albicans.

Viele der Bakterien haben ein großes Resistenzpotential. Deshalb wird bei positivem Nachweis eine Resistenzprüfung der Bakterien durchgeführt.
Ein Ergebnis liegt in der Regel innerhalb von 3 Tagen vor.

Diese Analyse kann mit den molekularbiologischen Bakteriennachweisen (PCR 5 oder PCR 11) kombiniert werden. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn beim Patienten ein eitriges Sekret aus den Zahnfleischtaschen austritt.